Gemeinde Waldbrunn

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende

Hinweise zur Verordnung des Sozialministeriums zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Eindämmung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung Einreise – Quarantäne – CoronaVO EQ) vom 14. Juli 2020 Mit Wirkung vom 15. Juli 2020 ist die CoronaVO EQ in Kraft getreten. Alle Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland nach Baden-Württemberg einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet (laut Veröffentlichung des Robert-Koch-Instituts) aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene häusliche Quarantäne zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Diese Personen sind außerdem verpflichtet, unverzüglich das Bürgermeisteramt Waldbrunn über ihre Einreise aus einem Risikogebiet zu informieren. Auch über das Auftreten von Krankheitssymptomen ist unverzüglich Mitteilung zu machen. Sie erreichen das Bürgermeisteramt Waldbrunn unter Telefon-Nr. 930-223 oder über die Zentrale 06274/930-0 während der üblichen Öffnungszeiten (auch mittwochs). Die Meldung kann auch an folgende E-Mail-Adresse gesendet werden: rathaus@waldbrunn-odenwald.de Folgenden Daten sind anzugeben: – Name, Geburtsname (aller Mitreisenden), – genaue Anschrift, (falls von der Wohnadresse abweichend, auch Anschrift des Aufenthalts für die Dauer der Quarantäne), – Telefon-Nummer, – Datum der Einreise, – Reiseroute bzw. Land aus dem die Einreise erfolgt ist, Von der Quarantäneverpflichtung ausgenommen sind Personen, die bei der Einreise über ein ärztliches Attest in deutscher oder in englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus vorhanden. Dieses Attest muss sich auf einen molekularbiologischen Test beziehen, der in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem sonstigen vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Staat durchgeführt worden ist. Das Testergebnis darf bei der Einreise nicht älter als 48 Stunden sein. Das ärztliche Attest ist mindestens 14 Tagen nach Einreise aufzubewahren. Seit dem 08. August 2020 gilt die Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten. Wer also bei der Einreise das genannte Attest nicht nachweisen kann, muss sich innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise testen lassen. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses besteht ebenfalls Quarantänepflicht. Bitte weisen Sie auch Mitglieder Ihrer Familie oder Personen aus Ihrem Bekanntenkreis, die aus dem Ausland in die Gemeinde Waldbrunn zurückehren, auf diese Meldepflicht hin. Im Anschluss an die 14 – tägige Quarantäne gelten, wie für alle anderen Personen auch, die bekannten Bestimmungen der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – Corona VO) vom 23. Juni 2020 (in der ab dem 06. August 2020 geltenden Fassung). 

 

CoronaVO EQ

RKI-Risikogebiete

 

 

 

Weitere Informationen